Site under construction
HomeHeader
Home
Autor
Aktuell
Film & Clips
Bücher
po-russki
Kommentare
Interviews
Reportagen
Meist gelesen
Politik - Kultur
Wirtschaft
Staaten - Regionen
Foto - Radio - Archiv
Suchen
 
aktuell erschienene Texte
Immer erdrückendere Beweise zu Maidan-Scharfschützen-Einsatz im Februar 2014 Drucken
von Ulrich Heyden   
Donnerstag, 15. Februar 2018
Schriftliche Zeugenaussagen von Scharfschützen, Flugtickets und die Aussage eines georgischen Generals deuten auf Komplott gegen die damalige ukrainische Regierung

Die überstürzte Verhaftung und Abschiebung des ehemaligen georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili aus Kiew nach Warschau am Montag (Saakaschwili gibt nicht auf) hatte offenbar noch einen zweiten Grund. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko wollte nicht nur einen Widersacher loswerden. Am Dienstag sollte der ehemalige georgische Präsident vor einem Kiewer Gericht als Zeuge zu den 100 Toten auf dem Maidan im Februar 2014 aussagen.
weiter …
 
Zweierlei Maß Drucken
von Ulrich Heyden   
Mittwoch, 14. Februar 2018
Im Unterschied zur Gefängnishaft von Julia Timoschenko schweigt die Bundesregierung jetzt zur Abschiebung von Saakaschwili nach Warschau.
Was kann man von einem Präsidenten erwarten, der seit vier Jahren sein eigenes Volk in der Ost-Ukraine bombardieren lässt? Europäische Werte? Menschenrechte? Wohl eher nicht. So war es für mich kein Wunder, dass Michail Saakaschwili auf Geheiß von Petro Poroschenko am 12. Februar mit brutalen Methoden (1) von einer Spezialeinheit des ukrainischen Grenzschutzes im Kiewer Restaurant „Suluguni“ zu Boden geworfen und dann nach Warschau ausgeflogen wurde.
weiter …
 
Russland: Die Matrjoschka-Malerinnen aus dem Gebiet Nischni Nowgorod Drucken
von Ulrich Heyden   
Montag, 12. Februar 2018

Zu Besuch in einer Fabrik, in der Holzpuppen, Teller und Löffel im Stil der 300 Jahre alten Chochloma-Malerei verziert werden. Die Souvenire sollen auch bei der der Fußballweltmeisterschaft zum Einsatz kommen.

Lärm herrscht in der Halle der Fabrik „Chochloma-Malerei“. Hinter den Mauern eines unscheinbaren, grau-weißen Fabrikgebäudes stehen Männer an alten Drechselmaschinen. Aus langen Rundhölzern fertigen sie die Rohlinge für Matrjoschka-Holzpuppen. Alle paar Sekunden fällt ein fertig gedrechselter Rohling in einen der bereitstehenden Körbe. An den Wänden türmen sich meterhoch Stangen aus Birken- und Lindenholz, das Rohmaterial für die Matrjoschkas.

weiter …
 
Ukraine: "National-sozialistische Selbstorganisation" für alle Fälle Drucken
von Ulrich Heyden   
Freitag, 9. Februar 2018
Eine neue, paramilitärische Organisation mit dem Namen "Nationale Kommandos" ängstigt ukrainische Demokraten und Oppositionelle. Geld kommt von Unternehmern

Am 4. Februar demonstrierten im Kiewer Stadtzentrum 30 Menschen. Eine Frau hielt ein Plakat auf dem stand: "Gegen ein Reich in der Ukraine". Daneben sah mein ein durchgestrichenes Hakenkreuz. Auf einem anderen Plakat stand: "Wir brauchen keine 'Ordnung' und Diktatur". An der Aktion beteiligten sich vor allem Studenten, Künstler und IT-Experten.
weiter …
 
Die Stalingrad-Abrechnung Drucken
von Ulrich Heyden   
Montag, 5. Februar 2018
Kein Mitgefühl, sondern kaum verhüllter Hochmut und Belehrungen bestimmten die „Tagesschau“-Berichte zum 75. Jahrestag des Sieges über die Hitler-Wehrmacht in Stalingrad.

Die wichtigste Erkenntnis der „Tagesschau“-Redaktion zum 75. Jahrestag des Sieges von Stalingrad ist: Deutschland hat seine NS-Geschichte hervorragend aufgearbeitet. Putin aber will nicht über Stalins Verbrechen reden und hält stattdessen „pompös-martialische“ Gedenkveranstaltungen ab, um seine Macht zu stärken. „Tagesschau“ und „Tagesthemen“ berichteten (1) von den Feiern in Wolgograd voller Kälte, ohne Emotion und mit kaum kaschiertem Hochmut.
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 5 von 1033