Site under construction
HomeHeader
Home
Autor
Aktuell
Film & Clips
Bücher
po-russki
Kommentare
Interviews
Reportagen
Meist gelesen
Politik - Kultur
Wirtschaft
Staaten - Regionen
Foto - Radio - Archiv
Suchen
 
aktuell erschienene Texte
Der bronzene Soldat musste gehen Drucken
von Ulrich Heyden   
Samstag, 28. April 2007

Schwere Unruhen nach Abtransport des sowjetischen Soldaten-Denkmals

Die estnische Hauptstadt Tallinn hat gestern die zweite Nacht mit Zusammenstössen zwischen Polizei und Demonstranten erlebt, die gegen den Abbau eines sowjetischen Weltkriegs-Denkmals protestieren. Ein 19-jähriger Russe war am Donnerstagabend während der Auseinandersetzungen um den «bronzenen Soldaten» getötet, 44 Demonstranten und 13 Polizisten wurden verletzt. 300 Personen wurden verhaftet. Der estnische Präsident Toomas Hendrik Ilves rief die Bevölkerung gestern in einer Fernsehansprache auf, Ruhe zu bewahren.

weiter …
 
Held für drei Tage Drucken
von Ulrich Heyden   
Donnerstag, 26. April 2007

Staatsführer aus aller Welt und einfache Russen verabschiedeten sich vom ersten freigewählten russischen Präsidenten Boris Jelzin. Seit der Beerdigung von Zar Aleksander III. vor 113 Jahren war es das erste Mal, dass ein russisches Staatsoberhaupt nach orthodoxem Ritus beerdigt wurde.

Es war wie eine Ironie der Geschichte. Als sich der Sarg von Boris Jelzin in die Erde senkte und vor der Mauer des Neu-Jungfrauen-Friedhofs die Salutschüsse dröhnten, erklang die Hymne der Sowjetunion.

weiter …
 
Zar Boris, der Draufgänger Drucken
von Ulrich Heyden   
Dienstag, 24. April 2007

Jelzin führte die Russen im Expresstempo vom Kommunismus in den Kapitalismus, seine Jahre als Präsident spalten das Volk bis heute.


Boris Jelzin war ein Mann großer Gesten, ein Russe mit großer Seele. Dafür liebten ihn seine Landsleute, und deshalb folgten sie ihm viele Jahre. Sie verziehen ihm so manchen Fehltritt. Aber mit seiner überschäumenden Art konnte Jelzin Millionen mitreißen auf dem schwierigen Weg in eine neue Zeit.
weiter …
 
Kreml zeigt Gates kalte Schulter Drucken
von Ulrich Heyden   
Dienstag, 24. April 2007

Raketenschild Moskau bleibt skeptisch

Mit einem Verhandlungsangebot versuchen die USA Moskau von seinem «Njet» zur geplanten Raketenabwehr in Polen und Tschechien abzubringen. Gestern traf US-Verteidigungsminis- ter Robert Gates in Moskau mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow zusammen und überbrachte ihnen einen neuen amerikanischen Vorschlag, weil Russland an der geplanten Raketenabwehr beteiligt werden soll.

weiter …
 
Schlagende Argumente Drucken
von Ulrich Heyden   
Dienstag, 17. April 2007
Sondereinheiten gingen in Moskau mit Gewalt gegen die Teilnehmer eines Protestmarsches vor

9 000 Polizisten und 250 Verhaftungen — mit Schlagstöcken und Staatsgewalt reagierte die Obrigkeit in Moskau auf friedlich demonstrierende Oppositionelle.

Fassungslos standen sie vor den Absperrgittern, die Moskauer, die zum „Marsch der Nicht-Einverstandenen“ auf den Puschkin-Platz gehen wollten. Mit schweren Armaturen ausgerüstete Polizisten der OMON-Sondereinheit hatten die Fläche hermetisch abgeriegelt.
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1011 - 1015 von 1058