Site under construction
HomeHeader
Home
Autor
Aktuell
Film & Clips
Bücher
po-russki
Kommentare
Interviews
Reportagen
Meist gelesen
Politik - Kultur
Wirtschaft
Staaten - Regionen
Foto - Radio - Archiv
Suchen
 
aktuell erschienene Texte
„Memorial“ im Visier des Kreml Drucken
von Ulrich Heyden   
Donnerstag, 1. März 2007
Die Moskauer Menschenrechtsgruppe veröffentlichte einen Rechtsratgeber für Russen, die in Straßburg klagen wollen. Das nehmen ihr ein paar Leute übel.

Dass immer mehr russische Bürger ihre Rechte vor dem Europäischen Menschenrechtsgerichtshof einklagen und auch durchsetzen, liegt in Moskau einigen Leuten offenbar schwer im Magen. Die Moskauer Staatsanwaltschaft hat nun ein Ermittlungsverfahren gegen die Menschenrechtsorganisation „Memorial“ aufgenommen.
weiter …
 
Streik-Ende - Ford-Arbeiter arbeiten und verhandeln Drucken
von Ulrich Heyden   
Sonntag, 25. Februar 2007

Die Arbeiter im Ford-Autowerk bei St. Petersburg arbeiten wieder.

Der Streik ist beendet - obwohl die Verhandlungen über Lohnerhöhungen und bessere Arbeitsbedingungen bisher kein Ergebnis brachten. Es war seit Jahren der größte Streik in Russland. Am 14. Februar standen in dem Ford-Autowerk bei St. Petersburg für einen Tag die Bänder still.

weiter …
 
Donnerschlag aus Moskau Drucken
von Ulrich Heyden   
Mittwoch, 21. Februar 2007

US-Raketenabwehr Russland fühlt sich bedroht

Kaum hatten die Ministerpräsidenten von Polen und Tschechien erklärt, sie seien bereit, in ihren Ländern Elemente der geplanten amerikanischen Raketenabwehr zu installieren, folgte der Donnerschlag aus Moskau.

weiter …
 
Man kennt sich Drucken
von Ulrich Heyden   
Montag, 19. Februar 2007
Wenn er irgendwo auftritt, wirkt er so steif, als habe er einen Stock verschluckt. Sein Lächeln ist listig. Doch überheblich wirkt Sergej Iwanow, den Putin eben zum "ersten stellvertretenden Ministerpräsidenten" beförderte und vom Amt des Verteidigungsministers befreite, nicht.
weiter …
 
Putin ernennt zweiten Kronprinzen Drucken
von Ulrich Heyden   
Samstag, 17. Februar 2007
Ex-Verteidigungsminister Sergej Iwanow gilt als weiterer Kandidat für die Präsidentschaftswahl.

Wenn Sergej Iwanow auftritt, wirkt er so steif, als habe er einen Stock verschluckt. Sein Lächeln ist nicht gewinnend, eher listig. Doch überheblich ist der Mann, den Putin zum „ersten stellvertretenden Ministerpräsidenten“ befördert und vom Amt des Verteidigungsministers befreit hat, nicht. Das macht wohl die Schule für Aufklärer, die Iwanow in den 70er Jahren absolvierte.
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 986 - 990 von 1014