HomeHeader
Home
Autor
Aktuell
Film & Clips
Bücher
po-russki
Kommentare
Interviews
Reportagen
Meist gelesen
Politik - Kultur
Wirtschaft
Staaten - Regionen
Foto - Radio - Archiv
Suchen
 
Interviews
Russland ist ein sehr spannendes Land Drucken
von Ulrich Heyden   
Montag, 3. Dezember 2012

lieberknecht_klein

 

 

 

 

 

© Ulrich Heyden Moskau 2012 

Moskau und die Wolga-Stadt Uljanowsk waren die beiden Städte, welche die thüringische Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) im Oktober besuchte. Begleitet wurde sie von Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD), fast 60 Unternehmern und von Vertretern der fünf Landtagsfraktionen. Wichtige Wirtschaftsverträge wurden abgeschlossen. Lieberknechts Erfahrungen beim Umgang mit ihren russischen Gesprächspartnern werfen ein differenziertes Bild auf das Verhältnis beider Länder zueinander. Eurasisches Magazin
 
Sie kriegen kein Recht, höchstens Gnade Drucken
von Ulrich Heyden   
Donnerstag, 16. August 2012

fejgin_kleiner

 

 

 

© Ulrich Heyden Moskau 2012

Weil sie in einer Kirche Putin kritisiert hatten, sitzen die Musikerinnen von Pussy Riot seit fünf Monaten in U-Haft. Am Freitag entscheidet das Gericht über das Schicksal der drei Frauen. MZ-Autor Ulrich Heyden sprach mit einem der drei Verteidiger.

weiter …
 
"Der Putin-Clan schöpft die ganze Sahne ab" Drucken
von Ulrich Heyden   
Freitag, 3. Februar 2012

udalzow_klein

 

 

 

 

 

©  Ulrich Heyden Moskau 2012

Russische Linke beanspruchen ihren Platz in der Protestbewegung. Gespräch mit Sergej Udalzow, dem Sprecher der "Linken Front"

Sergej Udalzow wurde wegen Teilnahme an Straßenaktionen gegen Putin und seine Politik schon über hundert Mal verhaftet. Der 34jährige Sohn einer Moskauer Gelehrtenfamilie ist ausgebildeter Jurist und Sprecher der "Linken Front". Er sitzt im Koordinationsrat der russischen Protestbewegung "Für ehrliche Wahlen". Im Interview äußert sich Udalzow zu den Zielen der Linken in der Protestbewegung, die am 4. Februar - einen Monat vor den Präsidentschaftswahlen - in Moskau ihre nächste Großkundgebung durchführt. Telepolis

 
"Eine orangene Revolution wird es in Russland nicht geben" Drucken
von Ulrich Heyden   
Dienstag, 10. Januar 2012

demidow_klein

© Ulrich Heyden 2012   

Interview mit Andrej Demidow über die neue Protestbewegung, Unterstützer und Gegner

Nur wenn die "Bewegung gegen Wahlfälschungen" (Russlands Protestbewegung macht sich Mut) soziale Forderungen aufgreift, wird sie erfolgreich sein, meint Andrej Demidow. Der 39jährige ist Mitglied der Linken Front, einem Zusammenschluss linker Gruppen. Sein Geld verdient Demidow als Geschichtslehrer an einer Moskauer Mittelschule. Telepolis sprach mit ihm.

 
„Es kann in den nächsten Tagen passieren“ Drucken
von Ulrich Heyden   
Freitag, 7. August 2009

diepresse

 

 

felgengauer--
 

ULRICH HEYDEN (Die Presse)

Felgenhauer: Moskau rechnet bei Fortsetzung des Georgien-Kriegs mit passivem Westen.

Die Presse: Herr Felgenhauer, Sie haben im Vorjahr den Georgien-Krieg vorhergesagt. Jetzt prognostizieren Sie wieder einen russischen Angriff. Für wie groß halten Sie diese Wahrscheinlichkeit?

weiter …
 
Reden wir immer mehr an Russland vorbei, Herr Rahr? Drucken
von Ulrich Heyden   
Mittwoch, 8. Oktober 2008

rahr

 

 

 

 

 

NACHGEFRAGT Angela Merkel flog nur mit sechs Ministern nach St. Petersburg zur deutsch-russischen Konsultation. Wird die Verständigung zwischen Deutschland und Russland schwieriger?

Sie haben schon Recht, der Dialog wird in der Tat schwieriger. Es gibt viele Differenzen, nicht nur über den Kaukasus, auch über die innere Situation Russlands. Es gibt auch in Moskau einen gehörigen Frust, weil russische Investitionen im Westen nicht gewollt und ihnen teilweise der Zugang versperrt wird.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 10 von 21