HomeHeader
Home
Autor
Aktuell
Film & Clips
Bücher
po-russki
Kommentare
Interviews
Reportagen
Meist gelesen
Politik - Kultur
Wirtschaft
Staaten - Regionen
Foto - Radio - Archiv
Suchen
 
Heroes of Russia
Felix Baumgartner öffnete seinen Fallschirm zu früh Drucken
von Ulrich Heyden   
Donnerstag, 18. Oktober 2012

Moskauer Medien legen Wert auf die Feststellung, dass der sowjetische Testpilot Jewgeni Andrejew 1962 zehn Sekunden länger ohne Fallschirm zur Erde sauste als Felix Baumgartner  

Dass der Österreicher Felix Baumgartner bei seinem Sprung aus 39 Kilometer Höhe gleich mehrere Rekorde brach, fand auch in Russland Anerkennung. Die russischen Medien waren voll von Videos, die den Sprung des Österreichers in die Tiefe zeigten. Doch die russischen Zeitungen erinnerten auch daran, dass Baumgartner den 1962 vom sowjetischen Testpiloten Jewgeni Amdrejew aufgestellten Rekord im freien Fall nicht gebrochen hat. Telepolis  

 
Es gärt in der russischen Provinz Drucken
von Ulrich Heyden   
Freitag, 6. April 2012
Die nordrussische Stadt Jaroslawl und die südrussische Stadt Astrachan sind die neuen Zentren der Protestbewegung gegen die Vorherrschaft der Kreml-Partei Einiges Russland.

Oleg Schein hat in den letzten 20 Tagen neun Kilogramm abgenommen. Zusammen mit 21 Mistreitern hungert der 40jährige Politiker in seinem Abgeordneten-Büro aus Protest gegen Fälschungen bei der Bürgermeisterwahl am 4. März in Astrachan. Telepolis
 
Die vergessenen Helden von Tschernobyl Drucken
von Ulrich Heyden   
Donnerstag, 24. März 2011
Nach dem Super-Gau 1986 ging Strahlenexperte Walentin Kuklew zum Aufräumen in die Ukraine – heute ist er schwer krank.

Wenn er die Fernsehbilder aus Japan sieht, erregt sich Walentin Kuklew jedes Mal aufs Neue. „Dort werden heute die gleichen Fehler gemacht wie damals in Tschernobyl“, sagt der 66-Jährige. „Man muss die Wahrheit wissen, um richtig reagieren zu können. Die japanische Regierung und die Medien informieren nicht richtig über die Situation vor Ort.“

weiter …
 
Glück in der Taiga Drucken
von Ulrich Heyden   
Montag, 4. Oktober 2010
Was tun Piloten eines Passagierflugzeuges, wenn in 10.000 Meter Höhe plötzlich die Stromversorgung ausfällt? In der nordrussischen Taiga brachten Piloten eine havarierte Tupolew mit 81 Menschen an Bord sicher zur Erde.
Diesen 7. September werden die Passagiere einer Tupolew 154 nie vergessen. Nach Moskau waren es noch zwei Stunden. Vier Stunden war die „Tuschka“, wie die Maschine im russischen Volksmund heißt - bereits vom sibirischen Jakutien unterwegs. Den Piloten blieb über den Wäldern der russischen Taiga keine Zeit lange zu überlegen.
weiter …
 
Kartoffeln hinter Moskau Drucken
von Ulrich Heyden   
Montag, 19. Juli 2010

Auf den Datschen rund um die Hauptstadt herrscht im Augenblick Hochbetrieb. Die Liga der Selbstversorger ist in ihrem Element und die Obschtschina lebt munter weiter

Es ist Samstag, acht Uhr morgens. Lidia Petrowna steht vor der großen Anzeigetafel im Kasaner Bahnhof von Moskau. Die kleine Frau mit den schlohweißen Haaren wartet darauf, dass die grünen Leuchtziffern endlich das Gleis anzeigen, auf dem die Elektritschka, so heißen die Vorortzüge, in das Wladimirskaja-Gebiet fährt. Dort, östlich von Moskau, in einer kleinen Siedlung mit uralten russischen Holzhäusern, will die alte Dame den Gemüsegarten ihres Sohnes Vadim in Schuss bringen.

weiter …