HomeHeader
Home
Autor
Aktuell
Film & Clips
Bücher
po-russki
Kommentare
Interviews
Reportagen
Meist gelesen
Politik - Kultur
Wirtschaft
Staaten - Regionen
Foto - Radio - Archiv
Suchen
 
Kriegsgeneration
Als ein Menschenleben nichts wert war Drucken
von Ulrich Heyden   
Samstag, 2. Februar 2013
Die Schlacht um Stalingrad gilt als Wendepunkt und als eines der dunkelsten Kapitel in der Geschichte des Zweiten Weltkriegs. Vor 70 Jahren endete das Massaker in der russischen Steppe. Zwei Zeitzeugen erinnern sich. Mittelbayerische Zeitung
 
Der Krieg ist für ewig in meinem Kopf Drucken
von Ulrich Heyden   
Freitag, 11. Juni 2010
Von Ulrich Heyden, SZ-Korrespondent in Moskau

Seit 66 Jahren lebt der russische Kriegsveteran, Iwan Nikulin mit einer Kugel im Kopf. Eine Schwerbehinderung wird ihm aber nicht attestiert.


Iwan Iwanowitsch Nikulin hat als 18-Jähriger den Zweiten Weltkrieg mitgemacht. Eine schwere Kopfverwundung hat er damals davongetragen, trotzdem ist der heute 86-Jährige noch rüstig. Er geht selbst einkaufen, macht zu Hause sauber und deckt den Tisch, wenn Gäste kommen, wie jüngst am 9.Mai, dem russischen Siegestag. Bei solchen Anlässen erzählt Iwan Nikulin dann seine unglaubliche Geschichte.
weiter …
 
Die Hungerjahre vergisst sie nie Drucken
von Ulrich Heyden   
Dienstag, 12. Juni 2007

Besuch bei einer ehemaligen Zwangsarbeiterin in Moskau

"Halt´ sie unter fließend Wasser", ruft Jekaterina Petuschkowa, als Vivian die Weintrauben in einem Topf abwäscht. Die 83-jährige Jekaterina war "Usnik", Zwangsarbeiterin also im Frauen-KZ Ravensbrück in Brandenburg. Jetzt lehrt sie ihre 20-jährige Helferin aus Deutschland die russischen Sitten. Früchte muss man in Russland zuerst von den Bakterien befreien.

weiter …
 
Ein Kuss für den Panzer Drucken
von Ulrich Heyden   
Samstag, 7. Mai 2005

Nikolaj Borisow erlebte die letzten Kriegstage in Dresden.

Das Haus von Nikolaj Borisow erreicht man durch einen zerfallenen Metallzaun. Weiter geht es über einen matschigen Weg zu einem 16geschossigen Plattenbau. Die Haustür steht immer offen. Das Treppenhaus ist unbeleuchtet, normale Zustände für russische Wohnsiedlungen. Der 81jährige Kriegsveteran lebt in Naro-Fominsk, einer Kleinstadt südwestlich von Moskau. 

weiter …
 
Kind des Krieges Drucken
von Ulrich Heyden   
Samstag, 1. Februar 2003

Viktor Stepanowitsch Perfiljew erzählt, wie er als 13-jähriger in Stalingrad kämpfte.

Vor 60 Jahren, am 2. Februar 1943, kapitulierte die eingekesselte 6. Armee der deutschen Wehrmacht in Stalingrad. Die Niederlage markiert eine entscheidende Wende im Zweiten Weltkrieg. In den 200 Tagen und Nächten der Schlacht starben nach deutschen Schätzungen etwa 250 000 Wehrmachtsangehörige und deren Verbündete sowie etwa eine halbe Million Rotarmisten.

weiter …