Deutsch-russische Beziehungen: Im „Eiskeller“ oder auf gutem Weg?
von Ulrich Heyden   
Samstag, 7. Oktober 2017
Der Bundestagsabgeordnete Wolfang Gehrcke stellte in Moskau sein neues Buch „Deutschland und Russland - wie weiter?“ vor. Die von ihm aufgeworfene Frage wurden von Vertretern beider Länder lebhaft diskutiert. Auch der Ausgang der Bundestagswahlen war ein Thema.

Einige Befürchtungen, welche Frankreich und England vor der Wiedervereinigung Deutschlands hatten, „haben sich nicht als ganz falsch erwiesen“, erklärte Christiane Reymann, Mitautorin des neuen Buches „Deutschland und Russland - wie weiter?: Der Weg aus der deutsch-russischen Krise“, bei einer Buchvorstellung im Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Moskau. Zu dem Anlass waren 30 Personen gekommen. Viele Teilnehmer kamen aus Universitäten, Instituten und Parteien. Weiterlesen bei RT deutsch