"Was tun gegen die Kriegsgefahr?"
von Ulrich Heyden   
Freitag, 16. März 2018

Interview mit dem russischen Journalisten Konstantin Sjomin

Der russische Journalist Konstantin Sjomin erklärt im Rubikon-Video-Interview, wie der gewollte große Krieg zu verhindern ist. Der 37 Jahre alte Sjomin ist in Russland durch sein scharfzüngiges Programm „Agitation und Propaganda“ bekannt, welches vom Fernsehkanal Rossija 24 ausgestrahlt wird. Die Ereignisse in der Ukraine 2013/14 beschreibt er als „Volksaufstand, der von der ukrainischen und der russischen Bourgeoisie erstickt“ wurde. In Russland gäbe es imperialistische Tendenzen, allerdings sei Russland kein Raubtier, wie die westlichen Staaten. Parallel zu seiner Tätigkeit für Rossija 24 macht der Journalist eigene Video-Projekte, wie den Film „Das letzte Klingeln“, in dem vor einer Zerschlagung des sowjetischen Bildungssystems gewarnt wird. Im Interview vertritt er seine persönliche Meinung.
 
Das Video-Interview bei Rubikon