16. Juli 2022

Der Mann mit dem Lautsprecher. Gregor Kurella. Erinnerungen 1933 bis 1949

Interview mit einem ungewöhnlichen Deutschen. Gregor Kurella wurde 1925 in Möser bei Magdeburg geboren. 1934 emigrierte er mit seinem Vater - einem Komintern-Funktionär - nach Moskau, wo Gregor bis 1938 eine deutsche Schule besuchte. Als Hitler-Deutschland 1941 die Sowjetunion überfiel, wollte Gregor, dass man ihn in die Rote Armee einzieht. Mit Hilfe seines Vaters, Alfred Kurella, der in der politischen Abteilung der Roten Armee arbeitete, wurde das im Dezember 1942 möglich. Ab Januar 1943 arbeitete Gregor Kurella an der Front - zunächst bei Stalingrad - daran, deutsche Soldaten mit Lautsprechern und Flugblättern zu Aufgabe zu drängen. Die Aufgabe des Propagandisten erfüllte Gregor auch an den nächsten Frontabschnitten, in Ungarn und Österreich, bis zum Sieg.

Teilen in sozialen Netzwerken
Im Brennpunkt
Video
Foto