13. Februar 2007

Leben auf dem Bahnhof

Offiziell gibt es 150.000 Straßenkinder in Russland. Experten meinen, in Wirklichkeit liege die Zahl bei einer Million. Im Herbst 2000 besuchte ich Moskauer Straßenkinder, die im Kursker Bahnhof lebten. Die Bahnhofspolizei versuchte die Kinder zu vertreiben, klaute ihnen die Schuhbänder und markierte ihre Wunden mit grünem Desinfektionsmittel. Jetzt haben sich die Straßenkinder in Keller und Dachböden verdrückt.

Teilen in sozialen Netzwerken
Im Brennpunkt