13. November 2007

Ölpest vor der Krim

Kaum versacken die Nachrichten aus Übersee zur Ölpest in Nordamerika im Alltagsmedientaumel, steht schon die nächste Umweltkatastrophe ins Haus. Was ich hier so lax daherrede, hat an der Krim ganz fatale Folgen: Ein Sturm in der Meerenge von Kertsch wurde zehn Schiffen zum Verhängnis. Mehrere Tausend Tonnen Öl und Schwefel gerieten auf diese Weise ins Schwarze Meer. Auf die Fragen von Radio Corax antwortete Ulrich Heyden in Moskau, 13.11.07
Teilen in sozialen Netzwerken
Im Brennpunkt
Video