Morbid und modern zugleich

Die russische Ostseeexklave Kaliningrad ist eine verlängerte Werkbank westlicher Firmen und ein Schmugglerparadies. Doch seit Jahren gibt es auch eine starke Bürgerbewegung, die immer wieder mit Erfolg gegen den Abbau von Sozialleistungen protestiert.

«Ich muss pünktlich sein», sagt Viktor Gorbunow. Der ehemalige Schweisser ist ein politischer Aktivist. Er eilt zu einer Kundgebung, mit der er und Gleichgesinnte die Wiedereröffnung von Kindergärten durchsetzen wollen. Seit Monaten steht jeden Freitag eine Gruppe von etwa dreissig Personen aus verschiedenen Oppositionsgruppen mit roten Fahnen und Plakaten vor dem Bürgermeisteramt in Kaliningrad. Die Wochenzeitung
Teilen in sozialen Netzwerken
Im Brennpunkt
Video